Die Fahnen der Schützengilde 1539 Twiste e.V.

 

Die älteste Fahne der Schützengilde wird auf das Jahr 1837 datiert.

Leinen, auf beiden Seiten zentral applizierter Waldecker Stern mit Kordel eingefasst.

Zwei Fahnenschleifen.

 

Diese Fahne wird durch die Burschenkompanie geführt.

 

Schulfahne der Schule Twiste, 1898,

Vorderseite „Schule zu Twiste“, Jahreszahl 1898, Wappen des Fürstentums Waldeck auf blauem Grund mit goldfarbener Einrahmung. Äußere Bekränzung mit Eichenlaub

Rückseite stilisierte Zweige mit Beschriftung in jeder E>Ein Wimpel, gelb mit schwarzem Waldecker Stern, eine Fahnenschleife.

 

Diese Fahne wird durch die Kinderkompanie geführt.

 

Hauptfahne der Schützengilde 1539 Twiste e.V. , 1964

Samt, Baumwolle, Vorderseite: roter Samt mit Maschinenstickerei, Waldecker Stern, darum die Inschrift „In Verbundenheit zur Heimat der Schützengilde 1539 Twiste e.V. gestiftet/ von den auswärtigen Twistern/ Juli 1964“.

Rückseite: beiges Fahnentuch mit Maschinenstickerei, Wappen der Twister Herren, Baumstumpf, Eichenlaubzweige, Inschrift „Aus/ alter Wurzel/ neue/ Kraft“. Goldfransen. Zwei Fahnenschleifen, ein Wimpel mit Wappen Twiste.

 

Diese Fahne wird vor dem Schützenkönig und dem Vorstand geführt.

Kompaniefahne der Männerkompanie Dorf/Hüfte, 1964

Vorderseite: Rot-Weiß mit Maschinenstickerei, Inschrift: „SCHÜTZENGILDE 1539/Twiste e.V“

Rückseite: aufgeteilt in eine weiße und eine grün-blau-grün gestreifte Hälfte. Silberfransen.  Geschenk der Schützengesellschaften Korbach, Mengeringhausen und Mühlhausen zur Wiedergründung. Eine Fahnenschleife.

Diese Fahne wird vor der Männerkompanie Dorf/Hüfte geführt.

 

Wimpel der „Kanonengruppe St. Veit“.

Baumwolle mit silberner Kordeleinfassung, Vorderseite: Auf rotem Grund Handstickerei in Silber „Kanoniere der Schützengilde/ 1539 Twiste mit Twister Wappen.

Rücksteite: Auf schwarzem Grund Handstickerei eine Kanone mit der Inschrift „St. Veit“.  Zwei Fahnenschleifen.

 

 

Standarte der Lanzengarde Twiste aus 1981. Baumwolle, äussere Seite mit 90° Einzackung, hellbrauner Grund. Vorderseite: Druck Twister Wappen mit zwei gekreuzten Lanzen im Hintergrund, darunter ein geschwungenes Schriftband Schwarz mit goldfarbener Beschriftung „1539/ Lanzengarde/1539“, über dem Wappen Inschrift „1981“, unter dem Schriftband Inschrift „Twiste“.

Rückseite: ein geschwungenes Schriftband Schwarz mit goldfarbener Beschriftung „1539/ Lanzengarde/1539“ mit zwei gekreuzten Lanzen im Hintergrund.

Eine Fahnenschleife.

 

Standarte der „Twister Landwehr“ aus 1988. Wolle, handgestickt.

Vorderseite auf goldenem Grund ein Adler, Inschrift ‚“Twister / 19 / 88 / Landwehr“.

Rückseite: Einfarbig schwarz.  Eine Fahnenschleife.

 

 

Fahne der Gewehrgruppe Twiste aus 1998. Fahnenstoff mit Maschinenstickerei, Vorderseite auf dunkelgrünem Grund zwei gekreuzte Musketen mit Inschrift „Gewehrgruppe/ Twiste.

Rückseite auf beigem Grund eine Wappenform, diagonal geteilt, innen weißer Grund, darin links oben das Twister Wappen, rechts unten ein Waldecker Stern. Einrahmung unterhalb der Wappenform durch Zwei