Bereits im Jahre 1964, beim ersten Freischießen der Schützengilde Twiste beteiligten sich am Knabenschießen eine stattliche Anzahl von Jungen. Diese wurden vom Knabenhauptmann Heinrich Reuter angeführt und geleitet. Ein Knabenkönig wurde damals noch nicht ausgeschossen, sondern es wurde nur im Wettkampf auf die Scheibe geschossen.

Antreten der Knabekompanie und der Pagengruppe

zum ersten Freischießen 1964. Links Leutnant Heinz Köchling, im Hintergrund

der Hauptmann der Knabenkompanie Heinrich Reuter zu Pferde.

 

Die angegliederte Pagengruppe ist entstanden durch die Aufführungen des Heimatfestspieles „Die Herren von Twiste“. Dort spielt ein Akt auf der Burg Düsseldorf, der Residenz des Herzogs von Jülich. Pagen, gespielt von Twister Jungen, verkörpern dort die Dienerschaft.

In den Festzügen der Twister Freischießen werden seitdem die Königsschilder des Schützenkleinods durch die Pagen auf Samtkissen getragen.

Im Laufe der späteren Jahre bis heute werden die Pagen stets von Mädchen gestellt, die Jungen sind in der Knabenkompanie.

 

Die Knabenkompanie 1964 im Festzug. Links Leutnant Heinz Köchling.

 

Seit dem Freischießen 2002 ist eine Umbenennung vollzogen – aus der Knaben-kompanie wurde die Kinderkompanie – und dort ist jeder willkommen, Jungen ebenso wie Mädchen.

Die Pagengruppe im Jahre 1995

Seit 1988 wird zum Freischießen auch ein Knabenkönig ausgeschossen – in spannenden Wettkämpfen wird der zukünftige Knabenkönig ermittelt. Aus kleinen Schützenknaben werden im Laufe von sieben Jahren stattliche Schützenbrüder, die in den letzten Jahren in die Burschenkompanie wechseln.

.      

Die Knabenkönige der Schützengilde Twiste – links Thomas Lawatsch (1988 bis 1995), Mitte Stefan Köchling (1995 bis 2002), rechts Philipp Weith (2002 bis 2009).

Laut Beschluß wurde erstmals im Jahr 2009 der Knabenkönig für drei Jahre ermittelt – Christian Heidl in der Uniform der Lanzengarde.

Das nächste Knabenkönigsschießen fand dann am Schützenbiwak im Jahre 2012 statt.

Nils Kesting regiert seit dem für vier Jahre bis zum nächsten Freischießen 2016.

 

Die Kinderkompanie hat wichtige Aufgaben:

Neben der eigentlichen Funktion als Knabenkompanie, die den Nachwuchs der Schützengilde bildet, sind es die Pagen, welche die ehrenvolle und verantwortungsvolle Aufgabe haben, das Schützenkleinod der Twister Gilde, die Königsschilder der Schützenkönige seit 1742 bis zur Gegenwart in den Historischen Festzügen der Twister Freischießen mitzuführen.  Die älteren Jungen bilden zusammen mit der Burschenkompanie den Fackelzug, der den Großen Zapfenstreich zu Ehren des Schützenkönigs am Freischießens-Freitag in die rechte stimmungsvolle Beleuchtung setzt.

Die Knabenkompanie im Jahre 2002 mit Hauptmann Dieter Köchling (hinten Mitte, dem Knabenkönig Stefan Köchling hinten links und den Leutnants Steven Seidler (neben Stefan Köchling) und Benjamin Fahle (rechts übernächster nach Dieter Köchling)

Jedes Jahr im März veranstaltet die Kinderkompanie eine Fackelwanderung in die Gemarkung des Dorfes Twiste. Twister, Schützenbrüder und Eltern begleiten die Kinder auf ihrer Wanderung und am Ende warten Würstchen vom Grill, Pommes und Getränke auf die Wanderer. Ein riesiges Lagerfeuer sorgt dann für die richtige Stimmung, wärmt und sorgt für rote Wangen.

Betreut werden die Kinder der Schützengilde Twiste seit jeher von Hauptleuten, die sich der guten Sache des Nachwuchses mit Hingabe widmen.

Der erste Hauptmann Heinrich Reuter †.

 

Sein Nachfolger war Heinz Kosslow †, von dem uns leider kein Bild vorliegt,

 

gefolgt von Gernot Krögel †.

Von 1995 bis 2002 führte Dieter Köchling die Kinderkompanie.

Der Hauptmann der Kinderkompanie von 2002 bis 2015

Dirk Tappe.

Seit 2015 ist Jörg Marpe Hauptmann der Kinderkompanie.

 

Die Männerkompanie Dorf/Hüfte hat sich dem Schützennachwuchs verschrieben und zählt die Unterstützung der Kinderkompanie zu einer ihrer wichtigsten Aufgaben.

Freischießen findet in Twiste alle sieben Jahre statt – deshalb sollte jedes Twister Kind ab 7 Jahren mindestens einmal in der Kinderkompanie und einmal in der Burschenkompanie ein Freischießen erleben. Ab 21 Jahren ist die Entscheidung frei für den Wechsel in eine der Kompanien und Formationen.

Zu den Freischießen und Schützenbiwaks freuen sich die Kinder der Kompanie, der Hauptmann und natürlich die Eltern auf jede Unterstützung!

Vor allem Kinder, die mitmachen wollen, die sich den Spaß in der Kinderkompanie nicht entgehen lassen wollen, sind jederzeit herzlich willkommen!

 

 

Kontakt zur Kinderkompanie:
Hauptmann Jörg Marpe, Tel. 05695/991636
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!